Route 2

Route 2 - Koksijde, vom einfachen Fischerglück zu künstlerischen Strandkabinen (37 km)

Bei diesem Strecke geht es eigentlich zum Navigo, dem Nationalen Fischereimuseum, aber kennen Sie bereits das naturhistorische Kunstmuseum Museos? Weiter steht auf dem Radprogramm: Paul Delvaux, ein geklonter Fischer zu Pferd, die Abtei Den Duinen, ein Ratssaal auf Pfosten aus Stahl und viele charmante ländliche Aussichten.

  • Start: Knotenpunkt 76, Ecke Koninklijke Baan und Pannelaan
  • Knotenpunkte: 76-74-88-96-24-66-98-6-20-19-69-75-68-86-62-65-59-76

 

Nicht verpassen!
Die Kunstwerke Beaufort2018
  1. Fahren Sie am Knotenpunkt 65 vorbei und lernen Sie das neue auffällige Werk von Ryan Gander auf dem Gemeindeplatz von Koksijde kennen! Ein neues Beaufort Schmuckstück!
  2. Noch mehr Beaufort Kunst, diesmal von Iman Issa, bewundern Sie in der Galerie Welnis, Fremdenverkehrsamt Oostduinkerke-Bad, Astridplein 6, Oostduinkerke, zwischen Knotenpunkt 88 und 96.

 

Weitere Entdeckungen!
Koksijde-Oostduinkerke Delvaux

Paul Delvauxmuseum (Knotenpunkt 59)

Dieses Museum befindet sich in einer alten Fischerwohnung, dem ehemaligen Ferienhaus von Paul Delvaux, das unterirdisch erweitert wurde. Es fällt kein Tageslicht ins Innere, was für die richtige Atmosphäre sorgt, um die Werke von Delvaux bewahren und bewundern zu können. Betreten Sie diese befremdende Welt.

Cabin Art

Cabin Art - 19. Mai bis 9. September 2018 (am Knotenpunkt 76 vorbei, am Seedeich von Sint-Idesbald)

Atmen Sie mal in dieser einzigartigen Freiluftausstellung durch. Rund 30 Künstler haben eine Strandkabine künstlerisch verarbeitet, was zu 30 besonderen Exemplaren führt. Thema dieses Jahr ist die Dünenabtei und das Meer.

Koksijde-Oostduinkerke - Acqua Scivolo

Acqua Scivolo (zwischen Knotenpunkt 76 und 74, Kreuzung Koninginnelaan und Prins Blanchardlaan, Ster der Zee)

Aus der Beaufort-Kollektion! Das französische Künstlerpaar Anne und Patrick Poirier ist fasziniert von der Vergangenheit, von Ruinen und historischen und archäologischen Standorten. 2003 konnte die Kirche der Abtei Ten Duinen, bzw. was davon übrigbleibt, sie inspirieren. Sie haben den Grundplan der Kirche in eine monumentale Stahlkonstruktion übersetzt, die vertikal hochgezogen wurde, mit dem Meer als Hintergrund.

Museos

Museos (zwischen Knotenpunkt 86 und 62)

Hing schon mal ein Wal über Ihrem Kopf? Haben Sie schon mal gesehen, wie ein Elefant auf den Zehen läuft? Eine Idee, wie ein siamesisches Kalb mit zwei Köpfen aussieht? Wussten Sie, dass das Skelett einer Maus mehr Knochen zählt als das vom Wal? Die drei Stockwerke von Museos entführen Sie in eine Welt der naturhistorischen Objekte, die als Kunstgegenstände jeweils die eigene Geschichte erzählen. Kindersicher!

Black Widows

Black Widows (zwischen Knotenpunkt 88 und 96)

Auf dem Astridplein in Oostduinkerke-Bad finden Sie Black Widows, die Skulptur des international bekannten Bildhauers Cotman Kenny. Er bezieht sich auf eine historische Abbildung eines 4.000 Jahre alten chinesischen Stichs. Dies können Sie erkennen, wenn Sie die Haartracht der zwei sitzenden Figuren untersuchen.

Cloned paardenvisser

Geklonter Fischer zu Pferd (zwischen Knotenpunkt 88 und 96)

Noch mehr Kunst! Am Strand von Oostduinkerke steht die imposante Bronzeskulptur des Geklonten Fischers zu Pferd des Oostduinkerker Künstlers William Sweetlove. Genau so robust wie die lebendigen Vorbilder.

kindje met aquarium

Navigo - Nationales Fischereimuseum (Knotenpunkt 66)

Lernen Sie die flämischen Fischerfamilien, die heldenhaften Islandfahrer und die Garnelenfischer zu Pferd im NAVIGO, dem nationalen Fischereimuseum kennen. Die reiche Museumskollektion kombiniert Kulturerbe mit Kunst, Handwerk und die wunderbare Natur der Nordsee. Sie können hier auch die ‘Visscherskoppen’ (Fischerköpfe) von Stephan Vanfleteren bewundern und andere Ausstellungen entdecken.

George Grard

Zwei Skulpturen zum Preis von einem (zwischen Knotenpunkt 76 und 74, am G. Grardplein)

Hier sehen Sie sowohl eine Skulptur von George Grard selbst, der Flötenspieler, als auch die Würdigung von George Grard durch Francine van Mieghem. Und ja, auch der Platz wurde nach dem belgischen Bildhauer genannt. Eine dreifache Ode also.

De Poort

De Poort (Knotenpunkt 65)

Auf dem Kreisverkehr begrüßt ein Werk vom Büro voor Vrije Ruimte (Büro für Freien Raum), in Zusammenarbeit mit Yves De Smet, die Besucher von Koksijde.

Gemeentehuis Koksijde

Das Gemeindehaus (am Knotenpunkt 65 vorbei)

Das Gemeindehaus von Koksijde beherbergt nicht nur verschiedene Kunstwerke, das Gebäude selbst ist mit seiner immensen Glaskonstruktion ein Kunstwerk an sich. In der Mitte thront der Ratssaal als schüsselförmiges Volumen auf großen Stahlpfosten. Ein Abstecher wert!

Abdijmuseum Ten Duinen

Abteimuseum Ten Duinen (am Knotenpunkt 59 vorbei, für einen Besuch müssen Sie von der Route abfahren)

Im Mittelalter beherrschte die Dünenabtei die Landschaft von Koksijde. Heute können Sie immer noch an den alten Mauern entlang wandern gehen und die einzigartigen Kollektionsstücke, die vor Ort von Archäologen ausgegraben wurden, bewundern. Sie erfahren mehr über die Abteigeschichte und die Rolle der Dünenherren in dieser Region. Mit einer Virtual Reality Brille landen Sie im Jahr 1490, ein unvergessliches Erlebnis!