Route 10

Route 10 - Kunst in Knokke-Heist sammeln (26,2 km)

Knokke-Heist ist das Kunstmekka an der Küste. Das ist keine Übertreibung, denn schließlich fahren Sie an einer Reihe von Kunstwerken vorbei, die aus allerlei Materialien gemacht sind. Von Bronze und Polyester über vorgeschmiedeten Stahl und Plexiglas bis zum harten Granitstein.

  • Start: am Knotenpunkt 13
  • Knotenpunkte: 13-39-62-33-73-52-59-49-45-4-64-86-18-4-45-68-13

 

Nicht verpassen!
Die Kunstwerke Beaufort2018
  1. Am Bahnhof in der Natiënlaan steht das imposante neue Beaufort Werk des französischen Künstlers François Fourtou.
  2. Werk von Leon Vranken, Knokke-Heist

 

Noch mehr Entdeckungen!

Socorristas de Biarritz X-X (Knotenpunkt 13)

Eine Frau im Badeanzug und ein Mann in Schwimmhose und Fernglas blicken von ihrem hohen Rettungsschwimmerstuhl auf den Horizont. Sie trägt eine hellblaue Bademütze, er eine hellblaue Schirmkappe. Und zusammen bewachen sie den Strand zwischen Heist und Duinbergen. Dieses Kunstwerk aus Bonze des Spaniers Aurora Cañero wiegt 570 kg und strahlt trotz dieses Gewichtes vor allem Ruhe aus.

A Fisherman’s Friend (Knotenpunkt 13)

Aus der Beaufort Kollektion! Für Beaufort03 (2009) hat unser Landsmann Peter Rogiers eine Skulptur aus Aluminium entworfen. Die Figur scheint tropfend aus dem Morast, oder ist es Seetang aus dem dunklen Wasser zu kommen. Der Titel verweist mit einem Augenzwinkern auf die bekannte Marke Halspastillen.

Casino Knokke-Heist (zwischen Knotenpunkt 68 und 18)

Das Casino von Knokke-Heist hat mehr zu bieten als allein eine Spielhalle. Das ganze Jahr über können Sie Vorstellungen, Ausstellungen, Feste und andere Veranstaltungen genießen.

Zwei Große AVL-Männer (zwischen Knotenpunkt 68 und 18)

Die zwei großen AVL-Männer, die riesigen Polyesterskulpturen von Joep Van Lieshout begrüßen sich gegenseitig auf dem Platz, einem Verkehrspunkt mit durch-, herein- und herausfahrendem Verkehr. Symbolik im Überfluss und dank des auffälligen Format und Farbe sind die Männer zu einem Kennzeichen von Knokke-Heist geworden.

If you go down in the woods today (zwischen Knotenpunkt 68 und 18)

Dieses elegante Gusseisenwerk mit Plexiglas besteht aus 2 Metallzäunen von 4 Metern Höhe und 3,60 Metern Breite. Jeder Zaun wiegt 100 kg. Hiermit wollen die Künstler Irene Droogleever Fortuyn und Robert O’Brien die Zuschauer dazu bringen, sich die Umwelt bewusster anzusehen.

4 Monolithen (Knotenpunkt 18)

Ulrich Rückriem war zuerst Steinhauer, deshalb ist seine Technik vom Schneiden und Behauen von Stein über gerade Linien das Kennzeichen der Minimal Art von Rückriems. Diese vier kolossalen Blöcke, die aus einem österreichischen Granitstein gehauen wurden, wiegen zusammen 48 Tonnen. Die sichtbaren Löcher und Bruchlinien sind die Spuren des Arbeitsprozesses. Die Proportionen folgen mathematischen Prinzipien und trotz ihrer Größe harmonieren sie mühelos mit der Umgebung. Ein Puzzle von vier großen Stücken, die ein Ganzes bilden können.

Ausstellung World Wildlife Photographer im Zwin Naturpark (Knotenpunkt 18)

Steigen Sie im Zwin eben vom Rad ab, um diese Ausstellung bewundern zu können. Von Juli bis Oktober werden Ihnen hier prächtige Naturfotos im Zwin Naturpark gezeigt. Außerordentliche Bilder, die von den besten World Wildlife Fotografen geschossen wurden. Eine einmalige Gelegenheit!

Kunstgalerien (die Straßen im Zentrum von Knokke-Heist)

Knokke-Heist zählt zahlreiche Galerien. In mehr als 60 Kunsttempeln finden Sie auch bestimmt etwas. Die Werke von nationalen und internationalen Künstlern, die Sie sich freibleibend anschauen können. Ein Muss!

Wegen der Corona-Krise können Öffnungszeiten und Zeitpläne abweichen. Wenn im Zweifel, bitte kontaktieren Sie den Unternehmer selbst.