The Ninth Wave, 2018

 

Edith Dekyndt - The Ninth WaveIn ihrem Werk beleuchtet Edith Dekyndt den natürlichen Lauf der Ökosysteme auf Mikro- und Makroebene.
The Ninth Wave ist eine Huldigung des Westfrontdenkmals des Ersten Weltkrieges. Das Denkmal steht am Schleusenkomplex De Ganzenpoot, der Kreuzung zwischen Nordsee und Ijzer, an dem Ort, wo das Lager der Deutschen überflutet wurde. Durch diesen Eingriff blieb Frankreich während des Ersten Weltkrieges verschont, während Nieuwpoort beinahe ganz zerstört wurde.

Dieses Werk von Dekyndt ist eine Live Performance, eine Aktion, die regelmäßig wiederholt wird und auch auf Video zu sehen ist. Es besteht daraus, dass eine Frau in regelmäßigen Abständen das virile Denkmal von Albert I putzt, eine Referenz auf die Auswirkungen des Ersten Weltkrieges auf das Leben von Frauen. Die Frauen kämpften nicht selbst an der Front, sondern ersetzten die Männer in Fabriken und Bauernhöfen. Nach dem Krieg beschlossen viele Frauen, nicht mehr länger die Erwartung zu erfüllen, hauptsächlich Hausfrau und Mutter zu sein und viele Kinder auf die Welt zu bringen, auch aus Furcht, dass die Kinder im Krieg sterben würden. Der Titel dieses Werks wurde benannt nach der B-Seite eines Albums von Kate Bush aus dem Jahr 1985. Die Titel von The Ninth Wave erzählen die Geschichte einer Frau, die allein auf dem Meer treibt und auf Rettung wartet. In der alten Seefahrertradition glaubte man, dass große Wellen immer zu dritt kommen, und in einer Reihe von drei. Die letzte und neunte Welle bringt die größte Zerstörung mit sich. Der Titel verweist auch auf die aufeinanderfolgenden Wellen, mit denen die Überflutung sich 1914 ausbreitete.

Das Werk besteht aus einer Live-Aktion am Denkmal und einem Video am Eingang des Museums. Die Live-Aktion findet jeden Samstag und Sonntag und im Juli und August: Donnerstag bis Sonntag zwischen 10 und 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr statt.

Live-performance cancelled from Thursday 2nd of August until Sunday 5th of August

On Sunday, the 5th of August, the 83rd National Tribute to King Albert I and the Heroes of the Yser continues in Westfront. As a result, the performance of Beaufort will not continue in the week preceding this ceremony. Thank you for your understanding.

 
     
    Edith Dekyndt

    °1960 IeperEdith Dekyndt
    Edith Dekyndt hatte in der jüngsten Vergangenheit Solo-Ausstellungen in der in Carl Freedman Gallery, London, Vereinigtes Königreich (2017), Wiels, Brüssel (2016), Le Consortium, Dijon, Frankreich (2015). Sie nahm unter anderem teil an den Gruppenausstellungen Océan, Le Fresnoy, Tourcoing, Frankreich (2018), Belgian Art Prize 2017, Bozar, Brüssel (2017), Viva! Arte! Viva!, 57e Biennale de Arte, Venedig, Italien (2017) und Love Song and Chronology of Tears, Akademie der Künste, Berlin, Deutschland (2015).


    Wo?

    Westfront, Kustweg 2, Nieuwpoort

    • Haltestelle der Küstenstraßenbahn: Nieuwpoort Stad
    • Radknotenpunkt: 61 
    • Wanderknotenpunkt: 1

     

    Laden Sie sich kostenlos die Beaufort Übersichtskarte, bestellen Sie sich 
    die karte im Webshop, oder kommen Sie in ein Infobüro des Fremdenverkehrsamt der Küste, wo Sie die Karte erhalten.