Monument for Cervus Vitalis #2 (Malus Sylvestris), 2015

 

De Panne_Stief DesmetDas Werk von Stief DeSmet befindet sich oft auf der fließenden Grenze zwischen Natur und Kultur. Monument for Cervus Vitalis #2 (Malus Sylvestris) ist eine lebensgroße Bronzestatue eines Hirschs. Die Bruchflächen zwischen den verschiedenen Körperteilen sind deutlich sichtbar und bestimmte Teile des Tiers wurden ganz einfach weggelassen. Diese Elemente lassen den Schluss zu, dass das Bild kein fertiges Ganzes ist, sondern eine Phase in einem Prozess. Oder handelt es sich vielleicht um einen Verweis auf die antiken Skulpturen mit ihren fehlenden Körperteilen? Es wachsen auch Zweige aus dem Denkmal, als sei der verletzte, aber stolze Hirsch doch ein fruchtbarer Boden für neues Leben.
 

monument-cervus-vitalis-2-malus-sylvestris-2015Dieses Denkmal ist in Stücke aufgeteilt, läuft aber durch die Reflektion über die polierten Teilen gleichmäßig nahtlos in die Umgebung über. Monument for Cervus Vitalis #2 (Malus Sylvestris) findet seine Inspiration aus den Statuen, die sehr oft in flämischen Vorgärten zu finden sind. Die doch etwas kitschigen Gartenskulpturen entstanden in der Zeit der Industrierevolution. Das unvollständige Bild bietet Widerstand gegen die strengen Themen aus Parks, wo eine künstliche Grenze zwischen Natur und Kultur gezogen wird, zwischen Mensch und Umgebung. Der Hirsch ruft heute sowohl christliche, gewerbliche, romantische als auch mythische Konnotationen hervor, das Zerstückelte scheint den Widerspruch des menschlichen Drangs, die Natur zu beherrschen, zu verkörpern.
 

 


Stief DeSmet 

°1973 Deinze, BE
Stief DeSmet hatte in den letzten Jahren Solo-Ausstellungen in der NK Gallery, Antwerpen (2016), im Kulturzentrum De Garage, Mechelen (2015) und im C&H Artspace, Amsterdam, Niederlande (2014). Er nahm unter anderem teil an den Gruppenausstellungen Biennale der Malerei, Mudel, Museum Dhondt Dhaenens, Raveelmuseum, Deurle (2018), Beauty of the Beast, Kasteeldomein d'Ursel, Hingene (2017) und Triennale de la sculpture, Chateau de Jehay, Lüttich (2016).


Wo?

Naturdomäne Garzebekeveld, vijvers Markey, Vijverstraat in Adinkerke

  • Haltestelle der Küstenstraßenbahn: De Panne Station
  • Radknotenpunkt: 1
  • Wanderknotenpunkt: 12


Laden Sie sich kostenlos die Beaufort Übersichtskarte, bestellen Sie sich 
die karte im Webshop, oder kommen Sie in ein Infobüro des Fremdenverkehrsamt der Küste, wo Sie die Karte erhalten.